SALT AND PEPPER WEITER AUF EXPANSIONSKURS

Nächste Etappe ist China

Die Bremer Technologieberatung wird innerhalb der nächsten acht Monate die Produktionswerke eines chinesischen Automobilzulieferers, der Bauteile an VW liefert, beraten und vor Ort Lean einführen.

Dirk Heyer, verantwortlich für die Consultingsparte bei Salt and Pepper, freut sich auf die Möglichkeit, die Salt and Pepper Kompetenzen im Bereich Lean Management und Lieferantenmanagement nun auch nach China „exportieren“ zu können und somit die Geschäftsaktivitäten im Ausland und speziell im chinesischen Markt weiter voranzubringen.

Der „Think Lean“ Gedanke, den Salt and Pepper verfolgt, wird auch in China Erfolg bringen. Salt and Pepper beschäftigt deutschlandweit rund 320 Ingenieure, Projektleiter, Managementberater und IT Spezialisten und hat sich innerhalb der Technologieberatungsbranche einen sehr guten Namen erarbeitet.

„Dem technologischen Fortschritt verpflichtet“ - so lautet die Devise des ausgewiesenen Engineeringspezialisten. Diese Zukunftsorientierung des Unternehmens zeigt sich nicht nur innerhalb der Technologieprojekte. Salt and Pepper organisiert regelmäßig Veranstaltungen zu Innovationsthemen.

So findet zum Beispiel im Juni ein Workshop zum Thema Industrie 4.0 statt, der in enger Kooperation mit Prof. Dr. Drechsler vom Deutschen Institut für Künstliche Intelligenz und dem Cluster Automotive-Nordwest organisiert wird. Hier wird Salt and Pepper mit seinen Partnern über die digitale Zukunft in der Automobilindustrie berichten.