SALT AND PEPPER Software Solutions unterstützt den GIRLS‘DAY 2017

Technologiebegeisterte Schülerinnen erhalten Einblicke hinter die Kulissen des Software-Spezialisten

SALT AND PEPPER Software beteiligt sich am Girls'Day 2017

Bremen/Osnabrück, 25.04.2017 – Am 27. April findet der Girls'Day statt, der bundesweit von vielen staatlichen Schulen angeboten wird. Auch SALT AND PEPPER Software Solutions beteiligt sich am Standort Osnabrück an dem Tag, um fünf jungen Schülerinnen Einblicke in verschiedene Bereiche der Softwareentwicklung im Unternehmen zu geben.

SALT AND PEPPER Software Solutions ermöglicht jungen Mädchen im Rahmen des Girls’Day die Arbeit des rund 40-köpfigen Teams kennenzulernen und sich über ihre berufliche Zukunft in einem technischen Unternehmen zu informieren. Nina Jendrysiak, Auszubildende und Koordinatorin des Girls’Day bei SALT AND PEPPER Software Solutions, hat dafür ein spannendes Tagesprogramm zusammengestellt: „Nach einem kleinen Warm-up lernen die Mädchen unsere Softwarelösungen genauer kennen und können die verschiedenen Möglichkeiten, die uns z.B. Virtual Reality bietet, auch live erleben.“

Neben der interaktiven Präsentation von Virtual Reality, werden auch die Bereiche der App-Entwicklung und Embedded Software vorgestellt. „Wir als Unternehmen befassen uns tagtäglich mit dem Fortschritt der Technik und beeinflussen mit unserer Arbeit die Welt der Zukunft. Wenn wir die Chance bekommen, junge Schülerinnen an das Thema Softwarelösungen heranzuführen und sie für unsere Arbeit in diesem Bereich zu begeistern, dann freut uns das sehr“, erklärt Timo Seggelmann, Geschäftsführer der SALT AND PEPPER Software GmbH und Co. KG.

Dass die verfügbaren Plätze bereits nach zwei Tagen vergeben waren zeigt, wie aktuell die Themen Digitalisierung und Softwareentwicklung sind und dass SALT AND PEPPER Software Solutions in Osnabrück als interessanter Arbeitgeber wahrgenommen wird.

Der Girls’Day ist ein Aktionstag, der sich speziell an junge Mädchen richtet. Unternehmen geben an diesem Tag Schülerinnen einen Einblick in die technische und naturwissenschaftliche Arbeitswelt. Ziel ist es, mehr weibliche Nachwuchskräfte für technische Berufe zu begeistern. SALT AND PEPPER möchte dieses Anliegen gerne unterstützen und nimmt dieses Jahr zum ersten Mal am Girls’Day teil.

Pressekontakt
Anna Schulze-Smidt / Manager Marketing & Kommunikation
SALT AND PEPPER Holding GmbH & Co. KG
+49 (421)691070-24

Über SALT AND PEPPER Software Solutions 
Die SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG ist ein modernes Software-Entwicklungshaus. Als Partner der Industrie realisiert das Unternehmen individuelle Softwarelösungen sowie Softwareprodukte zur Digitalisierung und Vernetzung. Das umfassende Leistungsspektrum reicht von Anwendungen für die Integration neuer Hardware über die Vernetzung von Maschinen bis hin zur Interaktion von Mensch und Maschine. Einer der Schwerpunkte in der Produktentwicklung sind Virtual Reality Anwendungen. Im Mittelpunkt stehen der Mensch und seine Fähigkeiten, die SALT AND PEPPER durch maßgeschneiderte virtuelle Welten optimal unterstützt.

Über die SALT AND PEPPER Gruppe 
SALT AND PEPPER entwickelt fortschrittliche Technologie- und Software-Lösungen und erbringt wertschöpfende Beratungsleistungen für die Industrie. Das Unternehmen beschäftigt rund 500 Ingenieure, Informatiker und Management Consultants an deutschlandweit neun Standorten sowie zwei Standorten in China. SALT AND PEPPER ist in drei Kompetenzfeldern tätig: Im Bereich Technology Consulting erbringt das Unternehmen on- und offsite Engineering-Services und agiert als umfassender Entwicklungspartner. Im Management Consulting begleiten wir unsere Kunden bei der dynamischen Weiterentwicklung ihres Unternehmens, indem wir die Chancen neuer Technologien erkennen und nutzbar machen. Im Bereich Software Solutions werden im eigenen Kompetenzzentrum individuelle Softwarelösungen und -produkte entwickelt. Gegründet 2008 bedient SALT AND PEPPER mittlerweile sieben Zukunftsbranchen, darunter die Automobilindustrie, den Maschinen- und Anlagenbau, die Energiebranche und die Luft- und Raumfahrtindustrie. Zahlreiche OEMs und Unternehmen wie Miele, Claas, Rheinenergie, ZF, KUKA und EWE greifen auf die Kompetenzen des Unternehmens zurück.