23.12.2021
Der neue Standard: Online-Vorstellungsgespräche bei SALT AND PEPPER – Tipps für Bewerber:innen
23.12.2021
Der neue Standard: Online-Vorstellungsgespräche bei SALT AND PEPPER – Tipps für Bewerber:innen
Bei SALT AND PEPPER sind Online-Bewerbungsgespräche zum Standard geworden. Dabei gibt es einige Punkte zu beachten.

Bremen, 23. Dezember 2021

Den Laptop noch einmal gerade gerückt, kurz das Mikro freigepustet und den Hintergrund gecheckt, ob nicht irgendetwas Peinliches herumrumliegt: Mittlerweile haben sich im Home-Office vor einem Online-Meeting viele Routinen eingespielt. Technisch war vieles bereits vorher möglich, aber Corona setzte den Booster für Meetings in der digitalen Welt. Nicht nur Absprachen und Konferenzen in der Arbeitswelt, digitale Messen oder private Familientreffen haben sich auf den heimischen Computer verlagert. Auch das Bewerbungsgespräch findet zunehmend seltener vor Ort statt.

Bei SALT AND PEPPER ist das Erstgespräch im digitalen Format mittlerweile Standard: „Vor Ausbruch der Corona-Pandemie führten wir oft Telefongespräche, um uns als interessanten Arbeitgeber zu präsentieren und um unsere Bewerber:innen kennenzulernen. Mit den Kontaktbeschränkungen hatte sich die Situation schlagartig verändert. Der nächste Schritt, nämlich ein persönliches Kennenlernen, war in großen Teilen ausgeschlossen“, erinnert sich Dr. Felicitas Pudwitz, Leitung Human Resources bei SALT AND PEPPER. Nach ersten Überlegungen, wie es weitergehen soll, fanden die Mitarbeitenden des Engineering - und IT-Spezialisten schnell ein Instrument, um trotz Abstands neue potentielle Kolleg:innen kennenzulernen: das digitale Bewerbergespräch.

Für Pudwitz zu Beginn eine ungewohnte Situation: „Ich dachte, dass ich die verschiedenen Persönlichkeitsstrukturen, die Menschen auszeichnen, und ihre Softskills auf diesem Weg nicht gut erkennen kann. Es funktionierte aber doch, und zwar im Laufe der Zeit sehr gut.“ Bei einem Gespräch vor Ort kämen die Kandidat:innen zudem in eine für sie fremde Umgebung. Deswegen kann es sein, dass sie gehemmter oder aufgeregter sind. Bei einem Gespräch, das sie von zu Hause aus führen, seien sie eher in ihrer gewohnten Umgebung und damit oft entspannter und lockerer. Das mache das gegenseitige Kennenlernen einfacher. Zudem sparen beide Seiten Zeit und Reisekosten, wenn das erste Kennenlernen online stattfindet. Weiterhin zeige sich, wer technisch affin sei und mit der neuen Situation gut umgehen kann – eine für SALT AND PEPPER wichtige Voraussetzung, die Bewerber:innen mitbringen sollten.

Die Vorteile überwiegen, weshalb SALT AND PEPPER für die Zukunft eine Hybrid-Lösung vorsieht. „Das persönliche Kennenlernen wird immer wichtig sein, denn vor einer Vertragsunterzeichnung sollte man sich schon einmal im „real life“ gesehen haben. Aber insbesondere für die ersten Gespräche ist das digitale Kennenlernen als Instrument sehr wichtig geworden“, fasst Pudwitz zusammen.

 

Tipps für Bewerber:innen

Für Bewerber:innen hat Pudwitz einige Tipps:

  • Wie im Vor-Ort-Gespräch sollte das Erscheinungsbild, also Kleidung, Frisur etc. ordentlich und gepflegt wirken
  • Der Hintergrund ist ein wichtiger Aspekt: Künstliche oder verschwommene Hintergründe sind weniger empfehlenswert. Sie wirken eher anonym und distanziert. Eine persönliche Note, beispielsweise ein Bild, lockert die Atmosphäre auf und kann zu einem angenehmen Warm-Up beitragen.
  • Vor dem Gespräch unbedingt die Technik testen: Die Toleranz für Verzögerungen, weil zum Beispiel das Mikro nicht funktioniert, ist mittlerweile groß. Dennoch lenken technische Probleme vom Gespräch und gegenseitigen Kennenlernen ab und sollten besser vermieden werden.
  • Transparent machen, was passiert: Die Sicht des Gegenübers ist eine eingeschränkte. Sollte also außerhalb des Bildschirms etwas passieren, ist es besser dies mitzuteilen. Zum Beispiel sollte gesagt werden, wenn man sich Notizen macht und deswegen nicht mehr in die Kamera schaut.
  • Laptop ausrichten: Ein Gespräch sollte auf Augenhöhe stattfinden: Deshalb die Kamera an der eigenen Kopfhöhe ausrichten. Ein Gesprächspartner, der auf einen herunterschaut, weil der Laptop zu tief auf dem Tisch oder gar auf dem Schoß steht, wirkt nicht gut.
  • Ruhiger Ort: Für das Gespräch sollte ein Platz gewählt werden, der keine störenden Geräusche zulässt. Auch andere Personen oder Tiere, die durch den Hintergrund laufen, irritieren.

 

Karriere bei SALT AND PEPPER

Jobs auf Augenhöhe sind hier zu finden: https://salt-and-pepper.eu/karriere/

Über SALT AND PEPPER
Die SALT AND PEPPER Unternehmensgruppe bietet hochwertige Engineering- und IT-Dienstleistungen sowie wertschöpfende Transformationsberatung für die Industrie. Mit rund 600 Mitarbeitern an deutschlandweit 10 Standorten und einem Center of Competence treibt das Unternehmen den technologischen Fortschritt seiner Kunden voran. Gegründet 2008 bedient SALT AND PEPPER mittlerweile neun Zukunftsbranchen, darunter die Automobilbranche, der Maschinen- und Anlagenbau, die Energiebranche und die Luft- und Raumfahrtindustrie. Zahlreiche OEMs und Unternehmen wie Miele, Claas, Rheinenergie, ZF, KUKA und EWE greifen auf die Kompetenzen des Unternehmens zurück.

PRESSEKONTAKT

Jolanta Cabral de Sousa
Leiterin Marketing & Kommunikation