25.11.2021
Digitaler Wandel: Interesse an Weiterbildung ist stark
25.11.2021
Digitaler Wandel: Interesse an Weiterbildung ist stark
Die Nachfrage zum Trendthema"Agilität" ist auch bei der SALT AND PEPPER Academy deutlich spürbar

Bremen, 25. November 2021

Drei Monate nach ihrer Öffnung für externe Teilnehmer verzeichnet die SALT AND PEPPER Academy enormes Interesse an Weiterbildungen zum Digitalen Wandel. Vor allem das Thema Agilität sticht hervor. „Wir beobachten den Trend, dass die Themen Agiles Denken und Agiles Führen immer stärker nachgefragt werden“, so Sabine Volkmer, Leiterin der Academy.

 

Diese Entwicklung gäbe es schon länger, aber Corona habe sicher zusätzlich dazu geführt, dass Unternehmen flexibel auf ungewohnte Situationen regieren mussten. Profitiert hätten vor allem Firmen, die das am schnellsten geschafft haben – sowohl in ihren Produktionsvorgängen als auch in den Köpfen ihrer Mitarbeitenden.

 

Für die Zukunft erwartet Volkmer ein Fortsetzen des Trends: „Auch wenn die Lage um Covid-19 irgendwann vorbei ist, haben viele Firmen mittlerweile gemerkt, wie wichtig es ist, schnell und flexibel agieren zu können. Unternehmen, die zu starr sind, werden zunehmend Probleme bekommen.“

Über SALT AND PEPPER
Die SALT AND PEPPER Unternehmensgruppe bietet hochwertige Engineering- und IT-Dienstleistungen sowie wertschöpfende Transformationsberatung für die Industrie. Mit rund 600 Mitarbeitern an deutschlandweit 10 Standorten und einem Center of Competence treibt das Unternehmen den technologischen Fortschritt seiner Kunden voran. Gegründet 2008 bedient SALT AND PEPPER mittlerweile neun Zukunftsbranchen, darunter die Automobilbranche, der Maschinen- und Anlagenbau, die Energiebranche und die Luft- und Raumfahrtindustrie. Zahlreiche OEMs und Unternehmen wie Miele, Claas, Rheinenergie, ZF, KUKA und EWE greifen auf die Kompetenzen des Unternehmens zurück.

PRESSEKONTAKT

Jolanta Cabral de Sousa
Leiterin Marketing & Kommunikation