04.01.2019
Hospitanz zwischen dem WDR und SALT AND PEPPER
04.01.2019
Hospitanz zwischen dem WDR und SALT AND PEPPER
Initiative der Wirtschaftsjunioren Köln ermöglicht interdisziplinären Austausch

Bremen, 04.01.2019 – Im Rahmen einer Initiative der Wirtschaftsjunioren Köln hatten Sandra Schorn, Manager Backoffice bei SALT AND PEPPER, und Anne Quader, Sachbearbeiterin/HA Planung & Controlling, beim Westdeutschen Rundfunk, die Gelegenheit, den jeweils anderen Betrieb für zwei Tage kennenzulernen. Beide gewannen neue Eindrücke aus einem anderen Arbeitskontext, von denen sie sowohl fachlich als auch persönlich profitieren.

Anne Quader, die in der Direktion Produktion und Technik unter anderem für den MINT-Nachwuchs zuständig ist, verbrachte bei der Technologieberatung SALT AND PEPPER zwei spannende Tage. An ihrem ersten Tag nahm sie am Seminar „Konflikte erkennen und managen“ der SALT AND PEPPER Academy teil. Regelmäßig bietet SALT AND PEPER ihren Mitarbeitern Seminare an, in denen diese für den beruflichen Alltag sowohl fachlich als auch in Bezug auf ihre Social Skills geschult werden. Der zweite Tag entsprach einem „normalen“ Arbeitstag in der Kölner Niederlassung und beinhaltete das wöchentliche Teammeeting, eine Telefonkonferenz mit dem deutschlandweiten Vertrieb sowie ein Vorstellungsgespräch mit einem potentiellen neuen Mitarbeiter. Am Ende ihrer Hospitanz hielt Anne Quader fest: „Der Austausch ist eine tolle Möglichkeit, in andere Themen- und Aufgabenfelder hinein zu schnuppern. Jeder Betrieb tickt anders und es war sehr interessant, einmal andere Strukturen und Prozesse kennenzulernen. Dabei hat mich besonders das tolle Arbeitsklima bei SALT AND PEPPER beeindruckt. Schon während des Vorstellungsgesprächs, an dem ich im Rahmen des Austauschs teilnehmen durfte, hat man gemerkt, dass in diesem Unternehmen die Mitarbeiter im Vordergrund stehen, was eine positive und vertrauensvolle Atmosphäre schafft.“

„Mich hat die klare Kommunikation im Rahmen des morgendlichen Redaktionsmeetings sehr beeindruckt“, so Sandra Schorn, die einen ihrer beiden Hospitanz-Tage in der Redaktion der Sendung „Lokalzeit“ des WDR verbrachte. „Man hat gemerkt, dass der Zeitdruck einen positiven Einfluss auf die Kommunikationskultur hat – das nehme ich als echte Erkenntnis für meinen Arbeitsalltag mit.“ Ihren zweiten Tag beim WDR verbrachte Sandra Schorn in der Personalabteilung. Da sie selbst u.a. für die kaufmännischen Auszubildenden bei SALT AND PEPPER zuständig ist, konnte sie auch hier wertvolle Informationen mitnehmen.

Über SALT AND PEPPER
Die SALT AND PEPPER Unternehmensgruppe bietet hochwertige Engineering-Dienstleistungen, innovative Softwarelösungen sowie wertschöpfende Transformationsberatung für die Industrie. Mit rund 800 Mitarbeitern an deutschlandweit 13 Standorten und einem Center of Competence treibt das Unternehmen den technologischen Fortschritt seiner Kunden voran. Gegründet 2008 bedient SALT AND PEPPER mittlerweile neun Zukunftsbranchen, darunter die Automobilbranche, der Maschinen- und Anlagenbau, die Energiebranche und die Luft- und Raumfahrtindustrie. Zahlreiche OEMs und Unternehmen wie Miele, Claas, Rheinenergie, ZF, KUKA und EWE greifen auf die Kompetenzen des Unternehmens zurück.

Hospitanz zwischen dem WDR und SALT AND PEPPER

PRESSEKONTAKT

Lena Mohrlüder
Lena Mohrlüder
Marketingreferentin